Hand an Zapfhahn einer Zapfanlage
  • Lösungen in der Praxis
  • Exhibition Stage
  • Maschinen und Anlagen für die Getränkeherstellung
  • Maschinen und Anlagen für die Abfüllung und das Verpacken von Getränken

Live am Stammtisch mit VEGA: Einfache Messtechnik-Tipps für die Brauindustrie

VEGA lädt ein zum Expertenstammtisch: "Live" serviert werden einfache Messtechnik-Tipps zum perfekten Bier.

11.11.2020 16:30:00 – 11.11.2020 17:00:00

Bitte logge Dich ein oder registriere Dich vorab, damit Du an Actions teilnehmen, oder Videos zur Action anschauen kannst!

Diese Action steht der myBeviale.com Community als Video zur Verfügung.

Hand an Zapfhahn einer Zapfanlage
  • Lösungen in der Praxis
  • Exhibition Stage

VEGA lädt ein zum Expertenstammtisch: "Live" serviert werden einfache Messtechnik-Tipps zum perfekten Bier.

Sprache: Deutsch

Action beinhaltet Q&A: Nein

graphical blue background
close

Dieses Video steht der myBeviale.com Community zur Verfügung. Bitte registriere Dich oder melde Dich mit Deinen Login-Daten an.

Actionbeschreibung

„Wenn wir uns fragen, wie Füllstand- oder Druckmessung heute im Brauprozess funktionieren soll, wird schnell klar, dass auch hier die Anlagenbauer nicht zig verschiedene Technologien verwenden möchte,“ ist Joachim Schmalz, Anwendungstechniker bei VEGA, überzeugt. Denn nur ein Bruchteil der Anwendungen im Bereich Lebensmittel stellt allerhöchste Anforderungen an Sensorsysteme. Für solche Einsätze ist VEGA seit 60 Jahren für seine robuste Bauweise, die ebenso für Temperatur- wie auch für Überlastfestigkeit steht, bekannt. Die Sensoren des Unternehmens garantieren einen langen Lebenszyklus, schnellere Reaktionszeiten und optimales Driftverhalten.

Die alltäglichen Herausforderungen

Zu 80 Prozent geht es in Lebensmittel- und Getränkeprozessen um Standards: Um optimierte Hygiene, besonders vielseitige Einsatzmöglichkeiten zukunftssichere Kommunikation und besonders einfache Integration und Bedienung.
Um zu zeigen, mit welchen ganz typischen Herausforderungen Druck- oder Grenzstandsensoren im Brauereialltag konfrontiert sind, haben die VEGA-Branchenexperten Andreas Grandel und Joachim Schmalz jetzt gemeinsam mit der Brauerei Alpirsbacher zu einem Experten-Stammtisch geladen. Während Richard Weigold und Jürgen Wöhrle das Brau-Knowhow und viel zünftiges Alpirsbacher Flößerbier beisteuerten, tischten die VEGA-Kollegen die Technik auf: Messtechniklösungen für alle typischen Prozessschritte eines Braumeisters.

Anwendungen, die im Alltag die meisten Probleme bereiten

Es geht um die typischen Anwendungen, die im Alltag die meisten Probleme bereiten. „Wir führen live vor, wie die VEGAPULS, VEGABAR und VEGAPOINT
nicht nur Flüssigkeiten, sondern auch hohe Temperaturen, Druck oder Kondensat und Dampf meistern,“ sagt Grandel.

Ziel der Live-Show ist ein Erleben der Vorteile der speziell auf Lebensmittel zugeschnittenen Sensorfamilien. Mit einer neuen, kompakten Geräte-Generation will sich der Messtechnikhersteller als Komplettlieferant für Füllstand- und Druckmesstechnik etablieren. Für die Kunden bedeutet dies, dass sich ein einheitlicher Standard durch sämtliche Einsatzbereiche hindurchzieht: Von hochkomplex bis hin zu Standard. Das heißt, Integration, Kommunikation und Bedienung bleiben genauso, wie bei den „Großen“; die Lagerhaltung und Kosten der Kunden reduzieren sich spürbar.

Schwerpunkt Hygiene

Möglich wird dies, auch das wird im Video deutlich, durch das vollständig hygiene-konforme Adaptersystem, das für die Drucksensoren VEGABAR und die Grenzschalter VEGAPOINT kompatibel aufgebaut ist. Es kann daher nicht nur flexibel ausgewählt, sondern den Anforderungen vor Ort entsprechend angepasst und bei Bedarf besonders schnell ausgetauscht werden. Durch die Reihe sind so alle neuen Geräte robust gegen die immer intensiveren SIP- und CIP-Verfahren und entsprechen nicht zuletzt aufgrund ihres Hygiene-Designs und ihrer Oberflächenbeschaffenheit allen Normen und Zulassungen der Branche.

Einleuchtender Vorteil: 360°-Schaltzustandsanzeige
„Gute Sicht bedeutet Sicherheit, denn Sensoren sind häufig in weitläufigen oder unbesetzten Bereichen eingesetzt.“ Damit der Prozessstatus immer gerätenah und von möglichst weit aus allen Richtungen auf einen Blick erkannt werden kann, stand bei der Entwicklung der neuen VEGABAR und VEGAPOINT das einfache Handling im Mittelpunkt – mit der dazu gehörigen schnellen Ablesbarkeit. Sofort wird mit der leuchtenden Rundum-Anzeige sichtbar, ob der Messvorgang läuft, ob der Sensor schaltet. Und sofort wird die Anwendung ein Stück weit sicherer. "Verstopfte das Schüttelsieb im dritten Stockwerk der Alpirsbacher Brauerei noch bis vor wenigen Jahren regelmäßig "unsere gesamte Leitung", so zeigt sich Richard Weigold heute zufrieden: "Mit der neuen Leuchtanzeige der VEGA-Sensoren sehen wir viel rechtzeitiger, wo der Schuh drückt." Verstopfte Leitungen sind bei Alpirsbacher seitdem Vergangenheit.

mehr lesen

Speaker