• Fachbeitrag
  • Technologie

Bell’s Brewery: Umfassend geschützt! IT-Sicherheit erhöht, Produktionsrisiken minimiert

Um die IT-Sicherheit in der Bell’s Brewery fit für die Zukunft zu machen, wurden Anfang 2020 gleich 3 Highlight-Anforderungen formuliert und in nur 2 Wochen umgesetzt.

Bierglas mit Bierflaschen daneben
Produktionsstätte in KalamazooDer Produktionsstandort in Kalamazoo, Michigan
Die Bell’s Brewery wurde 1983 in Kalamazoo im Bundesstaat Michigan gegründet und braut seit 1985 ihre eigenen Biere. 2003 eröffnete Bell's einen weiteren Brauerei-Standort im östlich von Kalamazoo-City gelegenen Vorort Comstock. Mit der Implementierung einer neuen 200-Barrel-Sudlinie hob das Unternehmen seine Bierproduktion 2012 auf ein völlig neues Level: Einschließlich der bereits bestehenden 50-Barrel-Sudlinie erhöhte sich die Produktionskapazität von 180.000 auf eine halbe Million Barrel jährlich. Das Unternehmen zählt heute zu den zehn größten unabhängigen, familiengeführten Craft Beer Brauereien in den Vereinigten Staaten.
Mann der mit langen Stab in Braukessel gehtHerstellung des Craft Beers
Bereits im Zuge der Produktionserweiterung in Comstock hatte Bell’s Brewery sich 2012 für brewmaxx entschieden. Und nachdem das Prozessleitsystem überzeugen konnte, wurde ProLeiT anschließend mit der Integration der bereits bestehenden älteren Sudlinie, der Kühlung der Tanks sowie der Hefeanlage in die Gesamtsteuerung beauftragt. Auch eine dritte, zur Erprobung neuer Biere eingerichtete „Pilot-Sudlinie“ (mit einer Kapazität von 15 Barrel) wurde 2018 von ProLeiT implementiert.
Brewmaxx Prozessbild der Fermentationbrewmaxx – Prozessbild des FST (Fermentation Storage Tank)
Um die IT-Sicherheit in der Bell’s Brewery fit für die Zukunft zu machen, wurden Anfang 2020 gleich drei Highlight-Anforderungen formuliert: Nicht nur das Leitsystem sowie die Server- und Workstation-Betriebssysteme wurden auf neue Versionen aktualisiert, auch die Datenbank-Architektur erhielt ein umfassendes Update. Zusammen mit der IT vor Ort benötigte ProLeiT gerade einmal zwei Wochen für die Umsetzung des gesamten Projekts. John Mallett, Vice President von Bell’s, zieht ein entsprechend positives Fazit: „Bei einem derart komplexen und umfangreichen Anforderungsprofil, wie es sich gerade mit Blick auf das kurze Zeitfenster an das Projektteam gestellt hat, waren wir sehr zufrieden, wie reibungslos der Umstieg auf die neuen Software-Versionen, die Implementierung der neuen Tools und die Übertragung der Daten vom alten ins neue System funktioniert hat. Wir können damit jetzt nicht nur die IT-Sicherheit unserer Betriebssysteme für die kommenden Jahre gewährleisten, auch der Leistungsumfang des etablierten Prozessleitsystems brewmaxx hat mit der Version 9.70 ein neues Level erreicht, gerade in Hinblick auf die MES-Funktionalitäten.“
Prozessbild vom 200 Barrel Brewhousebrewmaxx – Prozessbild des 200 Barrel Sudhauses

Video

DOWNLOAD